Accesskeys

Tripartite Kommission FlaM und AVIG

Die Tripartite Kommission FlaM und AVIG -Vollzug (Flankierende Massnahmen und Arbeitslosenversicherungsgesetz) des Kantons St.Gallen hat zur Aufgabe, den Arbeitsmarkt generell zu beobachten. Die Geschäftsstelle führt detaillierte Abklärungen (v.a. Lohnerhebungen) durch und ist zuständig für die Kontrolle von Lohn- und Arbeitsbedingungen in Branchen, in welchen kein allgemeinverbindlich erklärter Gesamtarbeitsvertrag besteht. Sie kontrolliert die Einhaltung von zwingenden Normalarbeitsverträgen und prüft, ob die orts- und branchenüblichen Lohn- und Arbeitsbedingungen eingehalten werden.

 

Die Tripartite Kommision FlaM und AVIG-Vollzug setzt sich aus Interessenvertretenden der Arbeitgebenden, Arbeitnehmenden und des Staates zusammen.

 

Die Geschäftsstelle der Tripartiten Kommission und die kantonale Vollzugsbehörde sind beim Amt für Wirtschaft und Arbeit, Abteilung Ausländer/Gewerbe angesiedelt.

 

Die Auftragserfüllung FlaM-Vollzug umfasst insbesondere:

  • Vollzug des Entsendegesetzes und der Entsendeverordnung
  • Arbeitsmarktbeobachtungen
  • Kontrollen der Lohn- und Arbeitsbedingungen
  • Sanktionierungen im Meldeverfahren oder bei Missachtung der Dokumentationspflicht
  • Antragsstellung von flankierenden Massnahmen
  • Berichterstattung an das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Die Auftragserfüllung AVIG-Vollzug umfasst insbesondere:

  • Genehmigung des Rahmenbudgets und Aktivitäten betreffend der arbeitsmarktlichen Massnahmen für das Folgejahr
  • Zustimmung zu Ausnahmefällen zumutbarer Arbeit