Accesskeys

EFQM Qualitätsmanagement

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit arbeitet seit 2000 erfolgreich mit dem European Foundation for Quality Management (EFQM).

 

Gerne verschaffen wir einen Überblick über die Qualitätsentwicklung.

Jahr(e)Aktivitäten
2011
  • Kaderschulung EFQM
  • Assessments Abteilungen

2010
  • Teilnahme an Excellence-publique 2010
  • Erarbeitung eines Gesundheit-, Umwelt- und Sicherheitskonzeptes (GUS)
  • Neues Personalentwicklungskonzept
  • Zusammenführung Prozesslandschaft ISO 9001:2008 + EFQM

2009
  • Erfassen der externen Reklamationen
  • Einführung Q-Meldung im ganzen Amt für Arbeit
  • Permanenter Innovationsprozess (PIP)

2008
  • Finalisten-Rang beim Wirtschaftspreis Esprix
  • Feedbackbericht der Assessoren als Basis von gezielten weiteren Verbesserungsmassnahmen
  • Rezertifizierung ALK (ISO9001:2008)
  • Neue STRAMA (als Matrix)

2006/2007
  • Strategietagung (Wildhausertagung) und Erarbeitung einer Strategiemappe (STRAMA) mit Amts-, Abteilungszielen und Massnahmenplänen
  • Assessorenausbildung einzelner Kadermitarbeiter
  • Fünftes Assessment zur Vorbereitung der Esprix-Anmeldung

2005
  • Anerkennung für Excellence
  • ISO 9001:2000
  • Start der laufenden Kundenbefragung (Stellensuchende) auf den RAV
  • Kundenbefragung Arbeitgeber
  • Weiterbildung für alle Prozesseigner
  • Viertes Assessment und Umsetzung priorisierter Verbesserungsmassnahmen
  • Einführung Q-Meldung in der Arbeitslosenkasse

2004
  • Mitarbeiterbefragung und Auswertung - Umsetzung von Massnahmen
  • Erarbeitung und Umsetzung einer umfassenden Potentialbeurteilung und Festhalten in einem Potentialportfolio für alle Mitarbeitenden
  • Start Projekt Anerkennung für Excellence
  • Start ISO-Zertifizierung Arbeitslosenkasse

2003
  • Gestaltung der SOLL-Prozesse
  • Lancierung des Cockpits
  • Drittes Selfassessment und Umsetzung von priorisierten Verbesserungsprojekten
  • Kundenbefragung Stellensuchende

2002
  • Verpflichtung für Excellence
  • Verbesserungsprojekte aller Abteilungen erfasst und veröffentlicht
  • Erfassung der IST-Prozesse
  • Umsetzung von drei Grossprojekten für die Verpflichtung zu Excellence

2001
  • Kundenbefragung Stellensuchende (arbeitsmarktliche Massnahmen)
  • "Best Practice" Besuch der drei besten Schweizer RAV
  • Zweites Assessment mit externen Assessoren - schriftlicher Feedbackbericht mit Verbesserungsmassnahmen
  • Schwerpunkte 2002 

2000
  • Erstes Selfassessment mit Stärken- und Schwächenprofil
  • Austausch von "Perlen" sowie Lancierung einer Ideenküche und
    Umsetzung von Verbesserungsprojekten
  • Qualitätsstandards mit Instrumenten, Indikatoren, Messwerten und Verantwortlichkeiten
  • Schwerpunkte 2001

Servicespalte