Accesskeys

Informationen aus dem Amt für Wirtschaft und Arbeit

RAV Wil präsentiert sich den Arbeitgebern

Zwei Monate nach dem Umzug von Oberuzwil nach Wil haben sich Kundinnen und Kunden sowie die Mitarbeitenden des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) Wil gut am neuen Standort eingelebt. Insbesondere die zentrale Lage am Bahnhof sowie die moderne Infrastruktur stossen auf Anklang.

 

Zahlreiche Behördenvertreter nutzten die Gelegenheit, sich anlässlich des Eröffnungsanlasses vom Dienstag einen persönlichen Eindruck über das neue RAV am Bahnhof zu verschaffen.

 

Modern und flexibel

Karin Jung, Leiterin des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons St.Gallen und Walter Abderhalden, Leiter der Hauptabteilung Arbeitslosenversicherung betonen in ihren Begrüssungsworten, dass die öffentliche Arbeitsvermittlung als Dienstleisterin in der Lage sein müsse, flexibel und rasch auf konjunkturelle Schwankungen und die damit einhergehenden wechselnden Bedürfnisse ihrer Ansprechpartner zu reagieren. Dieser Erwartung wird nun auch die zeitgemässe Büroinfrastruktur gerecht, die sämtliche Bedürfnisse der Stellensuchenden wie auch der Mitarbeitenden abdeckt. Die offene Bürolandschaft macht die interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie kurze Absprachen bedeutend einfacher. Im Rahmen von Gruppenführungen erhielten die Gäste dann einen persönlichen Eindruck davon, wie eine moderne Stellenvermittlung funktioniert.

 

Langer Weg zum Ziel

Katja Eigenmann, die Leiterin des RAV Wil, erinnerte an die zahlreichen Stationen und Absprachen, bis der Bezug der neuen Büroräumlichkeiten erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Nachdem sich vor über zwei Jahren abgezeichnet hatte, dass sich die notwendigen baulich-betrieblichen Anpassungen am alten RAV-Standort in Oberuzwil nicht bzw. nur mit einem unverhältnismässig grossen Aufwand würden umsetzen lassen, hielt man nach Alternativen Ausschau. Der Weg sei arbeitsintensiv gewesen, so Eigenmann rückblickend. "Doch wie das Ergebnis zeigt, hat sich die Mühe gelohnt."

Servicespalte